Las Terrenas

Las Terrenas liegt an der Nordküste von Samana und begeistert seine Besucher mit karibischen Traumstränden. Der Urlaubsort bezaubert mit seinem typischen Ambiente, bunte Holzhäuser prägen das Bild. Mit seiner Infrastruktur gilt er als der einzige touristische Ort der Halbinsel. Es gibt eine Hauptstraße mit einem kleinen Einkaufszentrum, einer Wechselstube, Filialen von Telefongesellschaften, Zweiradverleih und weiteren Dienstleistern und Geschäften.

Pauschalreisende finden Hotels mit All Inclusive Leistungen wie das Gran Bahia Principe El Portillo und das Aligio Beach Resort. Wer individuell reist, findet etliche kleine Hotels, Bungalows und Apartments zum Übernachten. Zimmer mit Frühstück bietet das Casa Delphin an, wer preiswert wohnen will, ist dort an der richtigen Adresse. Ruhig gelegen ist die Casa Robinson in einer Seitenstraße, für etwa 40 Dollar kann man dort übernachten. Für rund 75 Dollar vermietet die Residence Las Palmas ihre Bungalows, zu denen auch eine Küche gehört. Am Strand und an der Hauptstraße gibt es eine reiche Auswahl an Lokalen. Direkt am Strand liegt das Las Ballenas, dort wird außer Fleischgerichten und Meeresfrüchten auch Pizza aus dem Holzofen serviert. Feine mediterrane Speisen kann man im La Terrasse genießen. Die typische Inselküche bietet das Restaurant Acadia.

Zwischen dem Cabo Bermudez und dem Cabo de Las Ballenas erstreckt sich die Playa Las Terrenas, der Hauptstrand des Ortes. Das ruhige, klare Meer ist ideal zum Schnorchel, die Unterwasserwelt beeindruckt mit Korallen und bunten tropischen Fischen. Karibisches Ambiente zeigt die Playa Bonita mit ihren vielen Palmen. Fast unberührt wirken die Playa Coson und die Playa Moron.

 

 

 

 

.